Wie können wir Ihnen helfen?

07431/10-2424

Reiseapotheke zusammenstellen

Die perfekte Reiseapotheke: gut geschützt in den Urlaub

Niemand möchte im Urlaub erkranken. Für den Fall, dass es doch so weit kommt, sollten Sie vorsorgen: Eine gut zusammengestellte Reiseapotheke ist sehr wichtig, um kleine gesundheitliche Probleme vor Ort zu behandeln. Wir haben Ihnen eine Liste mit den wichtigsten Inhalten einer Reiseapotheke zusammengestellt.

Was auf jeden Fall in eine Reiseapotheke gehört:

  • ein Fieberthermometer (kein Quecksilber)
  • Verbandsmittel (Wundschnellverband, Mullbinden, Verbandpäckchen, Pflasterstrips/Heftpflaster, Leukotape)
  • eine sterile Pinzette und Schere
  • Wunddesinfektionsmittel für die Haut (flüssig)
  • Sonnenschutzmittel (ausreichend hohen Lichtschutzfaktor wählen)
  • Wund- und Heilsalbe, Brandsalbe (Allergien, Sonnenbrand, Insektenstiche)
  • Schmerz- und Fiebermittel (Ibuprofen, Acetylsalicylsäure oder Paracetamol – je nach Verträglichkeit)
  • Mittel gegen Durchfall (Motilitätshemmer, Hefe- oder Kohletabletten, Pulver zur Rehydratation)
  • Mittel gegen Übelkeit (Reisetabletten, Reisekaugummis)

Sinnvoll kann folgendes zusätzlich sein:

  • ein oder mehrere Dreieckstücher (Druckverband, Ruhigstellung)
  • Rettungsfolie (Kälte-/Wärmeschutz)
  • Sicherheitsnadeln
  • elastische Binden (Kompressionsverband)

Individuelle Ergänzungen

Das können Mittel gegen Verstopfung, Augentropfen, Salbe gegen Verstauchung und vieles mehr sein.

Grundsätzlich gilt: Die Reiseapotheke sollte dem Urlaub angepasst, übersichtlich und nicht zu groß sein. Bei Fernreisen lassen Sie sich von Ihrem Arzt beraten!

Tipp: Verpacken Sie Ihre Medikamente in Alufolie im Koffer. So sind sie gut vor Sonneneinstrahlung geschützt!

Kontaktmöglichkeiten der BKK Groz-Beckert