Wie können wir Ihnen helfen?

07431/10-2424

Gesunde Ernährung für Kinder

Machen Sie Ihr Kind fit für die Schule

Mit der Schulzeit beginnt für Eltern und Kinder eine aufregende Zeit. Mit dem ersten Schultag ist plötzlich alles anders. Viele neue Herausforderungen warten auf den Nachwuchs und auf die Eltern – auch in Sachen Ernährung.

Laden Sie die Ernährungspyramide herunter

Seien Sie Vorbild in Sachen Ernährung

Schulkinder sind durch den Stundenplan von heute auf morgen in einen fest strukturierten Tagesablauf eingebunden. Schnell entwickeln sie Einstellungen und Gewohnheiten, die sie meist ein Leben lang begleiten. Besondere Bedeutung kommt nun der Familie zu, denn hier wird die Basis für eine ausgewogene Ernährung und eine gesunde körperliche Entwicklung gelegt. Seien Sie deshalb Vorbild und Stütze – nicht nur beim Lernen und bei den Hausaufgaben.

Damit Ihr Kind fit für die Anforderungen im Schulalltag ist, braucht es eine gesunde Ernährung, regelmäßige Mahlzeiten sowie ausreichend Bewegung und Entspannung. Dieser Dreiklang unterstützt die Entwicklung und die Leistungsfähigkeit Ihres Kindes. Setzen Sie jetzt die richtigen Signale, dann sind die Chancen groß, dass Ihr Kind auch später ein gesundes Leben führen wird.

Auch bei Schulkindern gilt: gesund und abwechslungsreich ist Trumpf!

Sicher machen auch Sie sich Gedanken, wie Sie bei den Vorlieben und Abneigungen Ihres Kindes für eine gesunde Ernährung sorgen können. Mit den Grundsätzen einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Ernährung bekommt Ihr Kind alles, was es zum Wachsen, Lernen und Toben braucht.

Eine einfache Orientierung bietet die Ernährungspyramide. Sie zeigt Ihnen, wie viel Ihr Kind von einer Lebensmittelgruppe täglich essen sollte. Ein Kästchen entspricht dabei einer Portion. Wie groß eine solche Menge ist, können Sie Ihrem Kind leicht an der Größe seiner Handfläche erklären, denn die entspricht genau diesem Wert. Nur bei ölen und Fetten ist eine Portion gleichbedeutend mit einem Esslöffel.

Alles im grünen Bereich – hier darf es etwas mehr sein

Im grünen Bereich an der Basis der Pyramide ist die Grundlage einer gesunden Ernährung abgebildet. Hier stehen die pflanzlichen Lebensmittel sowie ausreichend kalorienarme Getränke. Die grüne Farbe signalisiert Ihrem Kind, dass es hier nach Herzenslust zugreifen darf. Besonders bei Obst und Gemüse gilt die einfache Regel: Für eine Eins in der Schule brauchst du davon fünf Portionen am Tag.

Lebensmittel aus dem gelben Bereich für maßvollen Genuss

Im gelben Bereich der Pyramide findet Ihr Kind Mich und Milchprodukte, Fleisch, Fisch und Ei. Auf der einen Seite sollten diese Nahrungsmittel nicht zu oft auf dem Tisch stehen, dürfen aber auch nicht ganz vom Speiseplan gestrichen werden. Besonders Milchprodukte sind für Kinder wichtige Calciumquellen und daher notwendig für die körperliche und geistige Entwicklung. Eine gute Wahl sind hier naturbelassene, fettarme und wenig gesüßte Produkte.

Fleisch, Wurst und Eier dürfen zwei- bis drei Mal wöchentlich auf dem Speiseplan auftauchen. Daneben ist Fisch wegen der Omega-3-Fettsäuren wichtig für die Gehirnentwicklung und sollte mindestens einmal pro Woche auf dem Tisch stehen.

Nicht zum Sattessen, sondern nur zum Genießen: Süßes und Co. aus dem roten Bereich

Schokolade, Chips, Gebäck und süße Getränke sind nicht nur bei Kindern heiß beliebt. Diese zu verbieten, macht wenig Sinn und bewirkt eher das Gegenteil: Ihr Kind wird sich dann auf dem Schulweg oder bei Freunden umso mehr den süßen Verführungen hingeben. Damit fehlt Ihnen die Möglichkeit, den Überblick über die Ernährung Ihres Kindes zu behalten. Besser ist es, gemeinsame Naschregeln für die ganze Familie aufzustellen.

Die nachfolgenden Tipps sollen Ihnen helfen, Naschkatzen zu zähmen:

  • Süßes und Snacks sollten nicht jederzeit verfügbar sein – also nicht offen liegen lassen und nur einen kleinen Vorrat anlegen
  • nicht mit Süßigkeiten den Hunger stillen 
  • nichts Süßes vor den Hauptmahlzeiten 
  • süße und schmackhafte Alternativen wie klein geschnittenes Obst und Gemüse, Bananenbrot, Trockenfrüchte oder selbst gemachte Quark- und Joghurtspeisen anbieten 
  • Zähne putzen nicht vergessen

Fünf Mahlzeiten sind optimal

In der Schule braucht Ihr Kind viel Energie und Nährstoffe. Mit einer gesunden Ernährung helfen Sie Ihrem Kind, konzentriert lernen zu können und Leistungstiefs zu vermeiden.

Optimal sind dabei fünf Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen und zwei kleine Zwischenmahlzeiten. So ist Ihr Kind bestens für die Schule gerüstet.

Kontaktmöglichkeiten der BKK Groz-Beckert